Freitag, 28. Februar 2014

Vertrauen ist das Zauberwort


Es wird eine Zeit kommen, in der es keine Frage mehr sein wird, für niemanden: Papier und digitale Nullen sind kein dauerhafter Wert. Digitales ist immer nur kurzfristiges Mittel zum Zweck.
Der gescheiterte Versuch, Wertloses neu zu erfinden – ich spreche von Bitcoins –, war von vornherein Dummheit per se: solange man hoffte, damit Werte speichern zu können. Von einer Wertegenerierung ganz zu schweigen.
Woran scheiterten die Bitcoins? Am Vertrauen. An nichts und gar nichts anderem. Ein kleiner Rücksetzer (Bitcoin-Verbot in China), der Kollaps einer Börse (Mt Gox), und schon war das Vertrauen des Marktes dahin.
Der Wert eines Wertspeichers ist immer eine Funktion von Vertrauen. »Wert an sich« gibt es nicht. Der Schöpfung ist die Zusammensetzung ihrer Atome vollkommen egal. Wir sind es, die die Kategorie »Wert« einführen – und den Dingen Werte beimessen. Eine Leistung unseres Bewusstseins! Wer schläft, ahnt von seinem Reichtum nichts.
Selbst für Tiere gilt das schon. Nimm ihnen ihr Futter, und sie wehren sich. Leg ihnen ein Stück Gold ins Nest: und sie ignorieren es. Wert ist eine Funktion des Bewusstseins.
Wie soll man Werte also speichern? Es ist so einfach:
Such einen Gegenstand, der seit langer Zeit hohes Vertrauen genießt. Jahrzehnte sind besser als Jahre (insofern sind Bitcoins die dümmste aller möglichen Entscheidungen), Jahrhunderte besser als Jahrzehnte (insofern sind Anleihen kein guter Rat), Jahrtausende besser als Jahrhunderte (insofern ist Gold besser als Silber).
Fragt die Archäologen. Welche Münzen finden sie in ihren Ausgrabungsstätten? Silber. Selten Gold. Warum? Weil man Gold nicht vergrub, sondern aufbewahrte und weiterreichte. Warum wohl? Weil man Gold mehr vertraut! Silber hingegen ist allenfalls Kleingeld, von dem man sich sehr viel eher trennt, wenn die Entscheidung ansteht: »Was nehme ich mit? Was lasse ich da?«
Es gibt keinen Gegenstand auf dieser Erde, der seit so langer Zeit das Vertrauen der Menschen genießt wie Gold. Das ist kein Glaubensfakt. Sondern einfach nur – Fakt.
Also verhalten wir uns entsprechend: Wir speichern Werte vorzugsweise mit dem Medium, dem die Menschheit – aus welchen Gründen auch immer! – am liebsten vertraut. Und dem die Menschen, sobald das aufgeblasene, Dollar-gestützte internationale Finanzsystem kollabiert, auch im Westen wieder vertrauen werden.
Der Osten – China! Indien! – ist uns da ein kleines Schrittchen voraus.

Abbildung: By
Targaryen [Public domain], via Wikimedia Commons

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen